Login |
 

Eingabeformular
 

Veranstaltungskalender

Zurück zur Monats-Liste
Biologische Geschlechtertheorien und ihre gesellschaftliche Herstellung
Aktionswochen gegen Sexismus und Homophobie
10. Dezember 2012
19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Gespräch und Diskussion
Werden wir als „Frauen“ und „Männer“ geboren oder werden wir dazu gemacht? Welche
Rollen spielen dabei Biologie, Medizin und Gesellschaft? Diesen und anderen Fragen wollen
wir auf den Grund gehen und dabei die angebliche „Natürlichkeit“ der Zweigeschlechterordung
hinterfragen. „Wichtig ist gerade der genaue Blick: So ziehen sich Argumentationen
der Vorgegebenheit und Unabänderlichkeit – wurden sie nun von einem ‚Gott‘ oder der
‚Natur‘ begründet – wie ein roter Faden durch die Betrachtungen von Geschlecht.“
Referenten
Dr. Heinz-Jürgen Voss (Europa Universität Viadrina, Frankfurt/Oder),
Veranstalter
Referat für Gleichstellung des U-AStAs
Veranstaltungsort
Radioraum (Beyerlestr. 1, Eingang zum Keller, hinterm Haus)
Kontakt
Referat für Gleichstellung
U-AStA

asta@uni-konstanz.de
Ersteller/in: am 29.11.2012, 13:09h
Letzte Änderung am 29.11.2012, 13:58h