Universität Konstanz

Sportwissenschaft

Login |
 
 
05.12.2011
17:26

WMED - Western Meets Eastern Dance Project

Die Sportstudentin Melanie Hutter hat in den Sommersemesterferien ein Auslandspraktikum in Sri Lanka bei der Government-Associated-Organisation „A.G.S.E.P“ (Asian German Sports Exchange Program) absolviert. Im Rahmen dieses Praktikums entwickelte sie gemeinsam mit Dietmar Döring, dem Gründer der Organisation, das Projekt „WMED- Western Meets Eastern Dance Project“, welches in nachfolgendem Video dokumentiert wurde.

 

 

Der erste Teil des Tanzes ist ein Auszug aus einem singhalesischen Tanz, welcher mit Hilfe von Nadisha Döring, die traditionellen Tanz in Colombo studierte, choreographiert wurde. Der zweite Tanz soll den „westlichen Tanzstil“ zeigen, den Melanie mit sechs anderen Praktikanten in täglichen Tanzproben einstudierte. Beim letzten Teil vereinen sich die beiden Tanzstile und die singhalesischen Tänzer tanzen mit den westlichen Tänzern gemeinsam einen Mix von beiden Bewegungen auf westliche Musik.


Die grundlegende Idee von Melanie hinter dem Projekt „WMED“, ist es die westliche Welt und die östliche Welt näher zu bringen und zu vereinen. In diesem Fall geschieht diese Annäherung symbolisch durch das Tanzen. Wie zu sehen, ist ihr das sehr gut gelungen!

  •  
  • 0 Kommentar(e)
  •  

Mein Kommentar

Benachrichtige mich, wenn jemand einen Kommentar zu dieser Nachricht schreibt.

Archiv