Fachbereich Literaturwissenschaft

Personen

Login |
 
 

Prof. Dr. Albrecht Koschorke

Professor für Neuere Deutsche Literatur und Allgemeine Literaturwissenschaft

E-Mail: albrecht.koschorke@uni-konstanz.de
Telefon: +49 (0) 7531 88 2456
Fax: +49 (0) 7531 88 4717
Raum: H 221
Sprechzeiten: Sprechstunden: 18. 1., 15 Uhr; 1.2., 12-13 Uhr; 15.2., 12-13 Uhr.

Sekretariat:

Andrea Oechsle
Raum H 220
Tel. +49(0)7531 88 2457
mailto: andrea.oechsle@uni-konstanz.de

 

Postadresse:
Universität Konstanz
Fachbereich Literaturwissenschaft
Fach 160
78457 Konstanz


Gegendarstellung zum Germanistik-Artikel im SPIEGEL:

Aktueller Hinweis: Im SPIEGEL vom 4. Februar 2017 ist ein Artikel zur Lage der Germanistik erschienen, der meine Ansichten dazu falsch wiedergibt und mich teilweise falsch zitiert. Zur Richtigstellung verweise ich auf die Gegendarstellung in der FAZ vom 9. Februar sowie auf meinen Artikel in der DVjs 4/2015.

 

 

Feriensprechstunden:

 

 

 

CFP DFG-Symposium "Komplexität und Einfachheit"

 

 

 

Besondere Ämter und Funktionen 

 

Mitglied im Vorstand des Konstanzer Exzellenzclusters "Kulturelle Grundlagen von Integration"
http://www.uni-konstanz.de/FuF/sfb485/exc16/index.html

Mitglied im Vorstand des Forschungskollegs "Norm und Symbol" (bis Ende 2009)
http://www.uni-konstanz.de/FuF/sfb485/


Sprecher des Graduiertenkollegs "Das Reale in der Kultur der Moderne"
(http://www.uni-konstanz.de/reales/) (ab 1.4.2010)

Forschungsstelle "Kulturtheorie und Theorie des politischen Imaginären"
(http://www.uni-konstanz.de/kulturtheorie/)

Sprecher des Netzwerkes Transatlantische Kooperation
(www.uni-konstanz.de/transatlantik/
)

Mitherausgeber der Deutschen Vierteljahrsschrift für Literaturwissenschaft und Geistesgeschichte
(DVjs)
http://www.uni-konstanz.de/dvjs/

Mitglied im Beirat des IFK in Wien 2006-2015 (http://www.ifk.ac.at)

Mitglied im Beirat von H-Germanistik
Nähere Informationen unter: www.h-germanistik.de

seit 1. November 2014: Extraordinary Professor in the Department of Modern European Languages, Faculty of Humanities, University of Pretoria

Ordentliches Mitglied der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften
Mitglied der Academia Europaea

Forschungsinteressen

  • Kulturtheorie, Kultursemiotik, Erzähltheorie


  • Deutsche Literatur vom 17. bis zum 20. Jahrhundert


Curriculum Vitae

Lebenslauf

Lehrveranstaltungen

Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2017

 

HS/OS Realistische Literatur im Zeitalter der Kolonialimperien

Realist Literature in the Age of Colonial Empires

Di 10.00 11.30 Uhr, G 420

 

 

 

 

HS/OS Ursprungserzählungen und Gründungsmythen  

Narratives of Origin and Founding Myths

Mi 10.00 – 11.30 Uhr, G 421,
mit einem Blockseminar vom 7. – 9. Juni, jeweils 10.00 – 17.00 Uhr, V 1001

(zus. mit Stephan Mühr und StudentInnen aus Pretoria

 

 

 

 

Transatlantisches Seminar Gattungstheorie      

Theory of Genres

Blockveranstaltung mit D. Wellbery, R. Campe und J. Vogel,

29. Juni, K7, 09.00 – 18.30 Uhr

30. Juni, G 201, 09.00 – 18.30 Uhr

01. Juli, G 201, 09.00 – 15.00 Uhr

 

 

 

 

 

 

Forschungskolloquium                   

Research Colloquium

Di 18.45-20.30, Y 310 (14täglich, im Gegenrhythmus zum Forschungskolloquium des Graduiertenkollegs) (1 SWS)

 

 

 

Merkblätter


Abfassung von Seminararbeiten
Semin
ar

Seminararbeiten Zusatz

Bibliographieren

Publikationen

Publikationen